Ursachenbehandlung statt Symptombehandlung mit der Mitochondrientherapie

Unsere Zellen, und damit all unsere Organe, erbringen ihre Funktion unter bestimmten Voraussetzungen. Bei einwandfreier Funktionserhaltung aller Zellen und Organe können wir von körperlicher, geistiger und seelischer Gesundheit sprechen. Dieser Zustand setzt jedoch eine Balance zwischen Zellleistung und Zellteilung, zwischen Zelltod und Zellerneuerung, zwischen Zellschädigung, Zellentzündung und Zellreparatur, zwischen Zellbelastung und Zellregeneration, zwischen einem Mangel und dem Ausgleich von Mikro-Makronährstoffen und zwischen Zellvergiftung und Zellentgiftung voraus. Außerdem setzt dieser Zustand die Abwehr von Krankheitserregern, das Erkennen zwischen „schädlich“ und „unschädlich“ sowie zwischen nützlich und unbrauchbar, und eine Steuerung all der oben genannten Prozesse voraus.

Nach der Aussage von verschiedener Experten und Wissenschaftlern kommt es vor allem durch potentiell zunehmende Störungen im Bereich der Zellleistung und Zellatmung zu chronischen Erkrankungen. Diese Funktionen werden durch die Mitochondrien gesteuert. Kann die Störung der Zellleistung und Zellatmung über die Mitochondrien reguliert werden, so kann die für eine einwandfreie Funktion unserer Zellen und Organe vorausgesetzte Balance (siehe oben) wieder hergestellt werden.

Ursachen für die verursachende Dysbalance sehen Wissenschaftler u.a. in chronischen Entzündungen, in Mangelzuständen oder einem ungedecktem Bedarf an Spurenelementen, Aminosäuren, Mineralstoffen, Vitaminen und Polyphenolen (Pflanzenextrakten) sowie in Belastungen durch Industriegifte wie z.B. Schwermetalle. Die Ursache wird aber auch in Ernährungsstörungen, Immunschwäche, chronischen Infektionen, in Stress, Umweltgiften wie Elektrosmog und Störungen der Verdauungsorgane sowie in psychischer Belastung und Genmutationen vermutet.

Die Ursache unseres Gesundheitszustandes kann also durch die Aufrechterhaltung der Mitochondrienfunktion bzw. durch die Widerherstellung einer geschädigten Mitochondrienfunktion stark beeinflusst werden. Betrachten wir unseren Lebenswandel und finden wir die auf unsere Mitochondrien schädlich wirkenden Einflussfaktoren, so können wir diese als Ursache für unsere gesundheitlichen Probleme verantwortlichen Faktoren abstellen, vermeiden, ausgleichen und so zu einer gesunden und für eine zur einwandfreien Funktion unserer Zellen und Organe vorausgesetzten Balance zurück finden.